Ev.-luth. Kirchengemeinde Otterndorf / St. Severi

Die St. Severi Kirche in Otterndorf ist die größte Kirche in Hadeln. Sie steht verlässlich und unübersehbar im Zentrum der Stadt. Die Stadt Otterndorf, an der Niederelbe gelegen, ist seit 2013 auch Sitz der Superintendentur des neuen Kirchenkreises Cuxhaven-Hadeln. Die St. Severi Kirche ist auch monatlich Predigtstätte des Superintendenten. In der Regel findet jeden Sonntag um 10.30 Uhr ein Gottesdienst statt.

Als Radfahrerkirche ist die St. Severi-Kirche von April – Oktober von Montag bis Samstag 10–12 und montags bis donnerstags sowie samstags von 15–17 Uhr für Besichtigungen zuverlässig geöffnet.

Zur Kirchengemeinde gehört die St. Severi Kindertagesstätte kita-otterndorf.de mit sechs Gruppen: zwei Krippengruppen, zwei Integrationsgruppen, einer Kindergartengruppe und einer Nachmittagsgruppe für die Ganztagsbetreuung. Ebenso in kirchengemeindlicher Trägerschaft steht der Friedhof

Besuchen Sie auch die Website der Kirchengemeinde

Aktuelles

"Wir sind Orgel des Jahres"

|   KK

Urkundenübergabe und Wiederaufnahme der Orgelandachten zur Marktzeit

Nach Wochen des Schweigens war die Gloger-Orgel in der St. Severi-Kirche in Otterndorf am 6. Juni 2020 wieder öffentlich zu hören. Mit den Lockerungen der Corona-Einschränkungen können, unter Beachtung der gebotenen Vorsichtsmaßnahmen, die freitäglichen Orgelandachten zur Marktzeit wieder aufgenommen werden.

„Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth. (Sach 4, 6)“

 

Mit dem aktuellen Wochenspruch begrüßte Pastor Thorsten Niehus die, nach Corona-Maßstäben, zahlreich erschienen Gäste.

Hören Sie:

"Du Friedensfürst, Herr Jesu Christ"

Choralbearbeitung von Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Orgel: Kreiskantor Kai Rudl

Im Namen der Stiftung Orgelklang war die Geschäftsführerin, Frau Dr. Catharina Hasenclever, aus Hannover angereist.

Die Stiftung Orgelklang der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wurde 2007 unter dem Dach der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) gegründet. Ziel der Stiftung ist es, die Erhaltung und Wiederherstellung von historischen Orgeln in evangelischen Kirchen in Deutschland zu fördern.

Dr. Hasenclever wies darauf hin, dass Historische Orgeln erheblichen Erhaltungsaufwand erfordern, und würdigte die Arbeit des Vereins zum Erhalt der Gloger-Orgel Otterndorf e.V. Der 2013 gegründete Verein hat sich unter der Vorsitzenden Irmgard Kröncke dem Motto „Kein Tag ohne Orgel“ verschrieben.

Der Arbeit des Vereins sei es auch zu verdanken, dass die Otterndorfer Orgel zur Orgel des Jahres gewählt wurde.

Doe Orgel des Jahres 2020 wurde in einer Internetabstimmung aus den Orgeln des Monats 2019 ausgewählt. Das Abstimmungsergebnis ergab mit 910 Stimmen  eine überwältigenden Mehrheit.

Mit der Übergabe der Urkunde verband Dr. Hasenclever die herzliche Glückwünsche der Stiftung Orgelklang.

Ihre Dankesworte richtet die Vereinsvorsitzende Irmgard Kröncke nicht nur an die Stiftung Orgelklang, sondern auch an die zahlreichen Unterstützer aus den Familien und Freunden, aus allen Bereichen der Landeskirche von den Pastoren bis zum Bischof, aus vielen Service-Clubs, an die Presse und die Politik und nicht zuletzt an alle Konzertbesucher.

Die Aussage: „Wir sind Orgel des Jahres“ ist der Ausdruck des gemeinsam erreichten Zieles.

Musikalisch wurde die Orgelandacht von Kreiskantor Kai Rudl gestaltet. Auch an ihn ging der Dank darüberhinaus für die fachliche Begleitung des Orgelprojektes.

Hören Sie:

"Komm Heiliger Geist, Herre Gott"

Choralfantasie von Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Orgel: Kreiskantor Kai Rudl

Urkunde

Nach oben

Anfahrt