Notfallseelsorge

Ansprechpartner

Pastor Klaus Volkhardt Pastor Klaus Volkhardt
Dorf 23, 21782 Bülkau
Telefon (0 47 54) 7 39 / Fax 86 64
E-Mail Klaus.Volkhardt@evlka.de

und

Pastor Manfred Lea Pastor Name
Sethlerhemmer Str.55, 21745 Hemmoor
Telefon: 04771 – 68 69 172
E-Mail: manfred.lea@ewe.net

Mitwirkende im Kirchenkreis

Pastorin Heike Mangels, Steinau
Pastor Uwe Beuermann, Neuhaus
Pastor Dieter Ducksch, Osten
Pastor Ludwig Feltrup, Lamstedt
Pastor Bert Hitzegrad, Cadenberge
Pastor Peter Seydell, Lamstedt
Pastor Klaus Volkhardt, Bülkau
Pastor Thorsten Niehus, Otterndorf
Pastor Martin Lenzer, Wanna
Pastor Manfred Gruhn, Cuxhaven
Pastor Jürgen Köster, Cuxhaven
Pastor Dr.Lutz Meyer, Altenbruch
Pastor Detlev Kipf, Cuxhaven
Pastor Hans-Christian Engler, Cuxhaven
Pastor Hans-Gerd Deyda,Cuxhaven
Diakon Burkhard Schmidt, Cuxhaven
Diakon Jörg Peters,Cuxhaven.

Was ist Notfallseelsorge?

Notfälle verändern das Leben von einem Moment zum anderen. Der Tod eines nahestehenden Menschen, ein schwerer Unfall, ein Verbrechen, das Erleben eines Unglückes bringen das Leben durcheinander. Und oft genug können vertraute Menschen nicht sofort hilfreich zur Seite stehen. Dann ist es gut, einen anderen Menschen in seiner Nähe zu haben, jemanden, der zuhört, der die erste schwere Zeit begleitet; der ebenso helfen kann, notwendige Schritte der Weiterversorgung einzuleiten und mitzugehen.

Manchmal sind auch die Helfer von Notfällen betroffen. Sie können Bilder von Unglücken und Unfällen nicht vergessen, werden an Vergangenes erinnert und erleben eine Situation als besonders belastend. Gespräche am Einsatzort oder auch später können die Nachwirkungen solcher Extremsituationen mindern. In solchen Momenten können die Pastorinnen und Pastoren sowie die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Notfallseelsorge den Betroffenen zur Seite stehen.

Die Einsatzkräfte der Polizei und der Rettungsdienste können rund um die Uhr die Bereitschaft der Seelsorgerinnen und Seelsorger in Anspruch nehmen oder für andere anfordern. Über eine Notrufnummer, die in den jeweiligen Leitstellen der Polizei (110) oder des Rettungsdienstes (112) vorliegt, kann Hilfe herbeigerufen werden.

Zuletzt geändert:: 16.03.2016 12:55